Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

Barock+ | Dresden – Prag – Wien

Sharon Kam, Václav Luks, hr-Sinfonieorchester  

hr-Sendesaal
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main

Tickets from €22.00 *
Concession price available

Event organiser: Hessischer Rundfunk, Bertramstr. 8, 60320 Frankfurt am Main, Germany
* Prices incl. VAT plus delivery costs per order

Tickets

Event info

Dresden – Prag – Wien

Sharon Kam | Klarinette
Václav Luks | Dirigent

Jan Dismas Zelenka | Sinfonia zur Serenata »Il Diamante«
Johann Georg Pisendel | Concerto a piu stromenti D-Dur
Johann Sebastian Bach | 3. Orchestersuite D-Dur BWV 1068
Carl Maria von Weber | 2. Klarinettenkonzert
Leopold Koželuh | Sinfonie g-Moll


Er gilt als der »böhmische Bach«: der Barockmeister Jan Dismas Zelenka, der am Dresdner Hof Karriere machte. Qualitativ sei er absolut auf Augenhöhe mit Bach, sagt Dirigent Václav Luks – und präsentiert ihn in diesem Konzert auch mit Werken Pisendels, Webers und Koželuhs. Der tschechische Alte-Musik-Spezialist setzt einen böhmischen Rahmen mit der Musik von Zelenka und Leopold Koželuh, der am Salzburger Hof Nachfolger Mozarts werden sollte und dessen Werke an Beethoven und Schubert erinnern. Er lebte schließlich in Wien, wo Zelenka wiederum studiert hatte und auch Carl Maria von Weber Erfolge feierte. Von ihm, der als Kapellmeister ebenfalls zwischen Prag und Dresden unterwegs war und als Komponist das Tor zur Romantik aufstieß, steht das 2. Klarinettenkonzert auf dem Programm – gespielt von Sharon Kam, einer der weltweit führenden Klarinettistinnen unserer Zeit.

Konzertdauer: ca. 135 Minuten
___________

He is considered the »Bohemian Bach«: the baroque master Jan Dismas Zelenka, who made his career at the Dresden court. In terms of quality, he is absolutely on a par with Bach, says conductor Václav Luks – and in this concert he will also present him with works by Pisendel, Weber and Koželuh. The Czech early music specialist will set a Bohemian framework with the music of Zelenka and Leopold Koželuh, who was to become Mozart´s successor at the Salzburg court and whose works recall Beethoven and Schubert. He eventually lived successfully in Vienna, where Zelenka had again studied and Carl Maria von Weber also enjoyed success. The Clarinet Concerto No. 2, played by Sharon Kam, one of the world´s leading clarinetists of our time, is by him, who also traveled between Prague and Dresden as a Kapellmeister and as a composer opened the door to Romanticism.

Concert duration: about 135 minutes

Event location

Von Klassik- und Jazzkonzerten, Kinderveranstaltungen, Kabarett, Previews, Lesungen und literarischen Gesprächen bis hin zum Deutschen Jazzfestival, Fastnachtssitzungen oder Fernsehübertragungen bietet der Sendesaal des Hessischen Rundfunks mit seinem Foyer Raum für die unterschiedlichsten Veranstaltungen. Die besondere Qualität des 1954 eingeweihten und 1987/88 komplett umgebauten hr-Sendesaals, der mit hellem Naturholz getäfelt ist, liegt nicht nur in seiner hervorragenden Akustik, sondern auch in seiner Multifunktionalität: Er ist Konzertsaal, Proberaum und modernes Tonstudio in einem, hier arbeitet das hr-Sinfonieorchester und gibt zahlreiche Konzerte, hier werden aber auch regelmäßig CD-Produktionen realisiert. An seiner Stirnseite verfügt der hr-Sendesaal über eine Konzert-Orgel. Der Publikumsbereich bietet bis zu 840 Sitzplätze.
Großer Sendesaal des Hessischen Rundfunks
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main