hr-Sinfoniekonzert | Bilder einer Ausstellung

Alain Altinoglu | Dirigent, Edgar Moreau | Violoncello  

Alte Oper | Großer Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Tickets from €19.00 *
Concessions available

Event organiser: Hessischer Rundfunk, Bertramstr. 8, 60320 Frankfurt am Main, Germany
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Promotion code

Do you have a promotion code?

Event info

Bilder einer Ausstellung

Edgar Moreau | Violoncello
Alain Altinoglu | Dirigent

Antonín Dvořák | Cellokonzert
Modest Mussorgskij/Maurice Ravel | Bilder einer Ausstellung

Chefdirigent Alain Altinoglu und der junge französische Cellist Edgar Moreau mit dem berühmten Dvořák-Konzert und Ravels genialer Orchesteradaption von Mussorgskijs Meisterzyklus. »Das hr-Orchester erzeugte die zartesten und herrlichsten Klangfarben«, hieß es in der Frankfurter Neuen Presse über jene Ravel-Interpretation, die Teil des ersten Konzerts des neuen Chefdirigenten mit dem hr-Sinfonieorchester im August 2021 war. Ausgesprochen farbig und orchestral ausgeleuchtet verspricht auch das Januar-Programm zu werden: Die von Maurice Ravel so überaus plastisch für Orchester gesetzten »Bilder einer Ausstellung« von Modest Mussorgskij sind ein Paradewerk und Prüfstein gleichermaßen für jedes Orchester. Um Klangkraft und Klangkultur geht es auch im Cellokonzert von Antonín Dvořák, dem wohl populärsten Solokonzert für dieses Instrument. Solist ist hier Edgar Moreau, wie Alain Altinoglu gebürtiger Pariser, ein »Cellojungstar«, wie ihn die Süddeutsche Zeitung beschrieb. Sein Ton sei »bestechend klar und griffig«, er selbst »ein fulminanter Virtuoso im wahren Sinne des Wortes«.

Dauer des Konzerts: ca. 2 Stunden inkl. Pause

HINWEIS:
Ticket und Ausweis sind dem Personal der Alten Oper Frankfurt auf Verlangen vorzuzeigen.
Bitte beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln (insbesondere Maskenpflicht) gemäß den Hinweisen im Haus und dem Hygienekonzept der Alten Oper Frankfurt. Bei Nichteinhaltung dieser Regeln bleibt ein Hausverweis vorbehalten. Nach Vorstellungsbeginn haben Sie keinen Anspruch auf Saaleinlass. Es gelten AGBs, besondere Regelungen während der COVID-19 Pandemie und Hausordnung der Alten Oper Frankfurt.

____________

Music Director Alain Altinoglu and the young French cellist Edgar Moreau with the famous Dvořák concerto and Ravel´s brilliant orchestral adaptation of Mussorgsky´s master cycle. »The hr-Orchestra produced the most delicate and glorious timbres,« the Frankfurter Neue Presse said of that Ravel interpretation, which was part of the new Music Director´s first concert with the Frankfurt Radio Symphony in August 2021. The January program also promises to be exceptionally colorful and orchestrally illuminated: The »Pictures at an Exhibition« by Modest Mussorgsky, so vividly set for orchestra by Maurice Ravel, is both a showpiece and a touchstone for any orchestra. Antonín Dvořák´s Cello Concerto, probably the most popular solo concerto for this instrument, is also about tonal power and sound culture. The soloist here is Edgar Moreau, like Alain Altinoglu a native of Paris, a »cello young star,« as the Süddeutsche Zeitung described him. His tone is »captivatingly clear and gripping,« and he himself is »a brilliant virtuoso in the true sense of the word.

NOTE:
Ticket and ID must be shown to the staff of the Alte Oper Frankfurt of on request.
Please observe the hygiene and distance rules (in particular the obligation to wear a mask) in accordance with the instructions in the building and the hygiene concept of the Alte Oper Frankfurt. The right to expulsion is reserved in the event of non-compliance with these rules. You have no right to admission to the auditorium after the performance has started. General terms and conditions, special regulations during the COVID-19 pandemic and house rules of the Alte Oper Frankfurt apply.

Hygienekonzept

Wichtige Hinweise für Konzertbesucher*innen
Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben statt.

Bitte beachten Sie, dass ein Konzertbesuch aktuell nur mit 3G-Nachweis (d.h.mit anerkanntem negativen Testergebnis nicht älter als 24 Stunden „Bürgertest", Impfnachweis über vollständige Corona-Schutzimpfung o. Genesenennachweis) möglich ist.
Alle Veranstaltungen in der AOF finden unter strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen statt, um weiterhin bestmöglich zur Eindämmung des Corona-Virus beizutragen.

Bitte beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln (u.a. Maskenpflicht nach den aktuellen Vorgaben) gemäß den Hinweisen im Haus und dem Hygienekonzept der AOF unter www.alteoper.de. Bei Nichteinhaltung dieser Regeln bleibt ein Hausverweis vorbehalten. Es gelten AGBs, besondere Regelungen während der COVID-19 Pandemie und Hausordnung der AOF.

Ort der Veranstaltung

Mitten in der Frankfurter Innenstadt steht die „Alte Oper Frankfurt“. Sie lockt mit Konzerten und Veranstaltungen der Spitzenklasse. Künstler wie Martha Argerich, Alfred Brendel oder Hélène Grimaud, sowie die „Berliner Philharmoniker“ sind hier schon aufgetreten.

Seit 1880 bietet die „Alte Oper Frankfurt“ Raum für Musik und Feste. Daran konnten auch „Dynamit-Rudi´s“ Pläne, das Gebäude in die Luft zu sprengen, nichts ändern. Und seit der Eröffnung zieht die Oper prominente Künstler und Gäste an. Kaiser Wilhelm der 1. kam zur Eröffnung zu Besuch und Carl Orffs „Carmina Burana“ wurde hier 1937 uraufgeführt. Und so hat sich zwischen den Bürotürmen ein wichtiges Stück Stadtgeschichte gehalten. Dem Schriftzug über dem Eingang „Dem Wahren, Schönen, Guten“ entsprechend, ist die „Alte Oper Frankfurt“ ein Garant für ein tolles Programm und unvergessliche Konzertabende. Der große Saal bietet mit 2500 Sitzplätzen genug Platz für große Konzerte, der „Mozartsaal“ schafft mit 700 Plätzen eine intimere Atmosphäre.

Die „Alte Oper Frankfurt“ ist eine feste Kulturinstitution. Sie genießt weit über das Rhein-Main-Gebiet einen sehr guten Ruf. Hier wird Kunst perfektioniert.
Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main