hr-Sinfoniekonzert | Mahler 9

Alte Oper | Großer Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Tickets from €19.00
Concessions available

Event organiser: Hessischer Rundfunk, Bertramstr. 8, 60320 Frankfurt am Main, Germany

Tickets

Event info

Mahler 9

Andrés Orozco-Estrada | Dirigent

Gustav Mahler | 9. Sinfonie


»Leb wohl! Leb wohl!«, diesen Gruß hinterließ Gustav Mahler im Partiturentwurf des ersten Satzes seiner 9. Sinfonie. Es ist eine Sinfonie der letzten Dinge, Gustav Mahler nimmt hier Abschied – und welches Werk wäre also besser geeignet für die letzte Saison von Andrés Orozco-Estrada als Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters? Mahlers Abschied aber kam einer Auflösung gleich, auch einer epochalen. Mit dieser Sinfonie, geht es nach dem Musiktheoretiker Theodor W. Adorno, ließ er die Spätromantik als etwas Vergangenes erscheinen. Sie ist ein Schlussstrich unter einer ganzen Epoche

___________

»Farewell! Farewell!« Gustav Mahler left this greeting in the draft score of the first movement of his 9th Symphony. It is a symphony of last things, Gustav Mahler bids farewell – so what work could be better suited to the last season of Andrés Orozco-Estrada as chief conductor of Frankfurt Radio Symphony. But Mahler´s farewell was like a dissolution – a dissolution of an epoch even. According to the musicologist Theodor W. Adorno, with this symphony Mahler made the late Romantic period seem like a bygone age. It is the final stroke to mark the end of an entire epoch.

Ort der Veranstaltung

Mitten in der Frankfurter Innenstadt steht die „Alte Oper Frankfurt“. Sie lockt mit Konzerten und Veranstaltungen der Spitzenklasse. Künstler wie Martha Argerich, Alfred Brendel oder Hélène Grimaud, sowie die „Berliner Philharmoniker“ sind hier schon aufgetreten.

Seit 1880 bietet die „Alte Oper Frankfurt“ Raum für Musik und Feste. Daran konnten auch „Dynamit-Rudi´s“ Pläne, das Gebäude in die Luft zu sprengen, nichts ändern. Und seit der Eröffnung zieht die Oper prominente Künstler und Gäste an. Kaiser Wilhelm der 1. kam zur Eröffnung zu Besuch und Carl Orffs „Carmina Burana“ wurde hier 1937 uraufgeführt. Und so hat sich zwischen den Bürotürmen ein wichtiges Stück Stadtgeschichte gehalten. Dem Schriftzug über dem Eingang „Dem Wahren, Schönen, Guten“ entsprechend, ist die „Alte Oper Frankfurt“ ein Garant für ein tolles Programm und unvergessliche Konzertabende. Der große Saal bietet mit 2500 Sitzplätzen genug Platz für große Konzerte, der „Mozartsaal“ schafft mit 700 Plätzen eine intimere Atmosphäre.

Die „Alte Oper Frankfurt“ ist eine feste Kulturinstitution. Sie genießt weit über das Rhein-Main-Gebiet einen sehr guten Ruf. Hier wird Kunst perfektioniert.
Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main