Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

Junge Konzerte | Klang-Selfies

Alain Altinoglu, Emmanuel Tjeknavorian, hr-Sinfonieorchester  

Alte Oper | Großer Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Tickets from €17.00 *

Event organiser: Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main, Eschersheimer Landstr. 241-249, 60320 Frankfurt am Main, Germany

Select quantity

Parkett Ebene 3
Normalpreis Jugend
per €17.00

Begleitkarte Erwachsener
per €17.00

Rang Ebene 5
Normalpreis Jugend
per €17.00

Begleitkarte Erwachsener
per €17.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus delivery costs per order

Information on concessions

Nur für Jugendliche bis 21 Jahre (mit Altersnachweis) und Ältere unter Vorlage eines gültigen Schüler-, Studenten- oder Ausbildungsnachweises.

Begleitkarten für Erwachsene dürfen wenigstens im Verhältnis 1:1 (mindestens 1 Jugendlicher pro Erwachsenem) gebucht werden.

Rollstuhlfahrer*innen und Begleitpersonen bitte über 069 155 2000 buchen.

Bei Klassenbestellungen ab 20 Personen erhält die Aufsichtsperson eine Freikarte -diese ist unter 069 155 2000 buchbar. Ab 30 Personen erhält die zweite Aufsichtsperson ebenfalls eine Freikarte.

Hat der Jugendliche seine Bestellung bereits getätigt und benötigt nun noch eine einzelne Begleitkarte für Erwachsene, kann diese über die Preisstufe "Zusatzkarte Erwachsener" unter 069 155 2000, im hr-Ticketcenter (Bertramstraße 8, Frankfurt) oder im AD ticket-Shop (Kaiserstraße 67, Frankfurt) nachgebucht werden.

Es gibt keine weiteren Ermäßigungen.

Inklusive RMV-Kombiticket.
print@home
Delivery by post

Event info

Artist in Residence

Emmanuel Tjeknavorian | Violine
Alain Altinoglu | Dirigent

Modest Mussorgskij | Chowanschtschina – Ouvertüre
Camille Saint-Saëns | Caprice d´après l´Étude en forme de valse
Modest Mussorgskij/Maurice Ravel | Bilder einer Ausstellung


Wem »Malen nach Zahlen« zu kindisch ist, der probiere es Mal mit »Komponieren nach Gemälden«. Modest Mussorgskij wurde damit jedenfalls berühmt. Seine »Bilder einer Ausstellung« zählen zu den populärsten Orchesterwerken der Klassik. Alain Altinoglu und das hr-Sinfonieorchester stellen sie im »Jungen Konzert« vor. Nach dem Besuch einer Ausstellung mit Arbeiten des befreundeten Malers Victor Hartmann entwarf Mussorgskij einen musikalischen Rundgang durch diese Galerie. Der Komponist macht sozusagen ein Selfie von sich vor einem Bild. Eines zeigt »Die Katakomben von Paris«, ein anderes das »Ballett der Küklein in ihren Eierschalen« – es müssen eigenwillige Porträts und Zeichnungen gewesen sein, mit hinkenden Zwergen, fluchenden Hexen und einer Hütte auf Hühnerfüßen. Doch halt: Mussorgskij ging noch einen Schritt weiter. Und komponierte Bilder, die der Maler gar nicht gemalt hatte! Reine Kopfbilder also. Das Orchester, das dafür aufs Podium kommt, muss natürlich mit allen Farben ausgestattet sein, u.a. mit Saxofon, zwei Harfen und einem Glockenklavier. Wobei diese Farbmischung nicht auf Mussorgskijs Kappe geht, sondern auf die des Franzosen Maurice Ravel, der die originale Klavierfassung Mussorgskijs erst für Orchester gesetzt hat. Man muss eben um viele Ecken gehen und denken, wenn man man die berühmtesten »Bilder einer Ausstellung« der Musikgeschichte besichtigt.

Konzertdauer: ca. 120 Minuten

Event location

Mitten in der Frankfurter Innenstadt steht die „Alte Oper Frankfurt“. Sie lockt mit Konzerten und Veranstaltungen der Spitzenklasse. Künstler wie Martha Argerich, Alfred Brendel oder Hélène Grimaud, sowie die „Berliner Philharmoniker“ sind hier schon aufgetreten.

Seit 1880 bietet die „Alte Oper Frankfurt“ Raum für Musik und Feste. Daran konnten auch „Dynamit-Rudi´s“ Pläne, das Gebäude in die Luft zu sprengen, nichts ändern. Und seit der Eröffnung zieht die Oper prominente Künstler und Gäste an. Kaiser Wilhelm der 1. kam zur Eröffnung zu Besuch und Carl Orffs „Carmina Burana“ wurde hier 1937 uraufgeführt. Und so hat sich zwischen den Bürotürmen ein wichtiges Stück Stadtgeschichte gehalten. Dem Schriftzug über dem Eingang „Dem Wahren, Schönen, Guten“ entsprechend, ist die „Alte Oper Frankfurt“ ein Garant für ein tolles Programm und unvergessliche Konzertabende. Der große Saal bietet mit 2500 Sitzplätzen genug Platz für große Konzerte, der „Mozartsaal“ schafft mit 700 Plätzen eine intimere Atmosphäre.

Die „Alte Oper Frankfurt“ ist eine feste Kulturinstitution. Sie genießt weit über das Rhein-Main-Gebiet einen sehr guten Ruf. Hier wird Kunst perfektioniert.
Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main