Junge Konzerte | Violine

hr-Sinfonieorchester  

Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Tickets from €17.00

Event organiser: Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main, Eschersheimer Landstr. 241-249, 60320 Frankfurt am Main, Germany

Select quantity


Parkett Ebene 3
Normalpreis Jugend
per €17.00

Begleitkarte Erwachsener
per €17.00

Rang Ebene 5
Normalpreis Jugend
per €17.00

Begleitkarte Erwachsener
per €17.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
Shipping by mail
print@home
Mobile Ticket


Event info

Vadim Gluzman | Violine
Andris Poga | Dirigent

Felix Mendelssohn Bartholdy | Violinkonzert e-Moll
Sergej Rachmaninow | 3. Sinfonie


Nur gut zwölf Kilometer liegen zwischen Bad Soden im Taunus und der Alten Oper Frankfurt. Kaum ein Konzertsaal ist also dichter dran an jenem Ort, an dem vor 175 Jahren eines der berühmtesten Violinkonzerte überhaupt entstanden ist. Felix Mendelssohn Bartholdy machte mit seiner Familie in Bad Soden einen längeren Urlaub und versuchte sich dabei von dem zu befreien, was man heute einen »burn out« nennt. Mit Erfolg: Das e-Moll-Violinkonzert gelang ihm so großartig, dass es bis heute bei den Geigern ganz oben steht in der Favoriten-Liste. Und noch eine überraschende Distanzangabe: Zwischen dem Mendelssohn-Konzert und der dritten Sinfonie von Sergej Rachmaninow liegen annähernd 100 Jahre – was man keineswegs hören kann, denn der Russe komponierte 1935 im amerikanischen Exil ganz so, als hätte die Romantik noch nicht ausgedient. Große Melodie, russische Melancholie, das schattige Spätwerk eines Nostalgikers.

Ort der Veranstaltung

Mitten in der Frankfurter Innenstadt steht die „Alte Oper Frankfurt“. Sie lockt mit Konzerten und Veranstaltungen der Spitzenklasse. Künstler wie Martha Argerich, Alfred Brendel oder Hélène Grimaud, sowie die „Berliner Philharmoniker“ sind hier schon aufgetreten.

Seit 1880 bietet die „Alte Oper Frankfurt“ Raum für Musik und Feste. Daran konnten auch „Dynamit-Rudi´s“ Pläne, das Gebäude in die Luft zu sprengen, nichts ändern. Und seit der Eröffnung zieht die Oper prominente Künstler und Gäste an. Kaiser Wilhelm der 1. kam zur Eröffnung zu Besuch und Carl Orffs „Carmina Burana“ wurde hier 1937 uraufgeführt. Und so hat sich zwischen den Bürotürmen ein wichtiges Stück Stadtgeschichte gehalten. Dem Schriftzug über dem Eingang „Dem Wahren, Schönen, Guten“ entsprechend, ist die „Alte Oper Frankfurt“ ein Garant für ein tolles Programm und unvergessliche Konzertabende. Der große Saal bietet mit 2500 Sitzplätzen genug Platz für große Konzerte, der „Mozartsaal“ schafft mit 700 Plätzen eine intimere Atmosphäre.

Die „Alte Oper Frankfurt“ ist eine feste Kulturinstitution. Sie genießt weit über das Rhein-Main-Gebiet einen sehr guten Ruf. Hier wird Kunst perfektioniert.
Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main