Opus Infinity

Frankfurt LAB
Schmidtstraße 12
60326 Frankfurt am Main

Tickets from €14.00
Concessions available

Event organiser: Hessischer Rundfunk, Bertramstr. 8, 60320 Frankfurt am Main, Germany

Select quantity

Freie Platzwahl
Normalpreis
per €14.00

Schüler / Studenten / Azubi
per €9.00

Wehr- und Zivildienstleistende
per €9.00

Erwerbslose
per €9.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studierende (bis 27 Jahre), Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Arbeitslose und Menschen mit Behinderung ab 80% GdB. Karten für Menschen mit Behinderung, Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen bitte über 069 155 2000 buchen. Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen.

RMV-Kombiticket ist im Ticketpreis enthalten.
print@home immediately
Mail

Event info

OPUS INFINITY

Shiva Feshareki: Opus Infinity für Turntables
und Ensemble (2019) UA

Shiva Feshareki (Turntables)
Ensemble Modern

Dauer: ca. 45 min / ohne Pause

Die Londoner Turntable-Virtuosin und Komponistin Shiva
Feshareki gilt derzeit als eine der interessantesten Entdeckungen im Bereich zeitgenössischer Musik und elektronischer Clubmusik. Für das Ensemble Modern entsteht ein neues Werk für Turntables, Ensemble und Lautsprecher, die Feshareki nach einem genauen geometrischen Plan im Frankfurt LAB anordnet. Inmitten dieser auf mathematischen Mustern beruhenden Raumanordnung bewegt sich das Publikum und
wird so Teil einer immersiven Performance, bei der die Komponistin ihre Turntables live manipuliert, Anklänge an Clubund Dancefloormusik verdichtet und verfremdet und gemeinsam mit den Musiker*innen eine raumfüllende dynamische Klangskulptur entwirft

Ort der Veranstaltung

Das Frankfurter LAB ist ein Ort des Experimentierens, Ausprobierens, Umfunktionierens und Produzierens. Das Laboratorium der besonderen Art erforscht und entwickelt moderne und vor allem neue kulturelle Ausdrucksweisen, die geprägt sind von Kunst, Musik, Tanz und Theater. Im Fokus stehen deshalb die experimentellen künstlerischen Prozesse und Entwicklungen als ästhetische Erfahrungen und nicht allein, wie in anderen Theaterhäusern üblich, das Ergebnis.

Das Publikum, zu dem auch viele Frankfurter Schüler/innen und Studierende zählen, muss deshalb auf festgelegte Spielpläne verzichten, erhält dafür aber die seltene und außergewöhnliche Möglichkeit mitzuerleben, wie renommierte Künstler/innen aus aller Welt gemeinsam neue Werke und Darbietungsformen entwickeln, ausprobieren und umsetzen. Eine kritische Auseinandersetzung des Publikums mit den künstlerischen Experimenten ist gewünscht, denn eine Vielfalt von Ideen, Wahrnehmungen und Perspektiven inspiriert und beflügelt die Produktionsarbeit.

Die Entstehung nie dagewesener und hochmoderner Formen der Kunst mitzuerleben und sogar die Möglichkeit zu haben, Teil davon zu werden, macht das Frankfurter LAB sowohl für die Künstler/innen als auch für das Publikum zu einem einzigartigen und kulturell sehr wertvollen Theaterhaus, das in der Vielfalt und Konsequenz seiner Arbeit häufig über ähnliche Ansätze anderer Schauspielstätten hinausgeht.
Frankfurt LAB
Schmidtstraße 12
60326 Frankfurt am Main